Vorlesewettbewerb


Mittwoch 30.1.2013 und Donnerstag 31.1.2013

„Nur wer liest kann verstehen, denn Lesen ist Grundlage aller Bildung“
In diesem Sinne soll der Vorlesewettbewerb alle SchülerInnen ermuntern, sich mit erzählender Literatur auseinanderzusetzen.

Die Jury hatte es am Mittwoch nicht leicht, denn Antonius von Frankenberg, Martha Heinze, Clara Müller-York, Charlotte Plogmeier, Marie Ruhfuss, Nora Siebert, Mariella Tasche und Rozerin Üreyil hatten sich tolle Bücher ausgesucht und sehr schöne Abschnitte daraus vorgetragen.
Nachdem die Jury eine Vorauswahl getroffen hatte, mussten die drei Besten noch einen ihnen völlig unbekannten Text vorlesen.
Danach war entschieden, dass Marie Ruhfuss die beste Leserin der Klassen 3 und 4 im diesjährigen Wettbewerb ist.
Platz 2 und 3 belegten Martha Henze und Rozerin Üreyil.

Am Donnerstag wurde dann der/die beste VorleserIn für die Klasse 5 und 6 ermittelt. Auch hier haben die SchülerInnen aus ihren Lieblingsbüchern vorbereitete Auszüge vorgelesen.
Die TeilnehmerInnen waren Lucas Bähr, Giacomo Bragato, Paula Buchterkirsche, Vincent Franze, Christina Grunze und Lilia Nabi.
Gewinner war hier Giacomo Bragato, Christina Grunze wurde Zweite und Paula Buchterkirsche Dritte.
Giacomo Bragato darf die Schele-Schule im Lesewettbewerb auf Bezirksebene vertreten.

die Plätze 1 - 3
v.l.: 1. Platz für Marie (Klasse 4b), 3. Platz für Charlotte (Klasse 4a), 2. Platz für Martha (Klasse 4a)


die 4. Plätze
v.l.: Rozerin (Klasse 3a), Antonius (Klasse 3a), Clara (Klasse 4b), Marielle (Klasse 3b), Nora (Klasse 3b)


die Jury


Impressionen