Schulleben

Die Schule als Lebensraum braucht regelmäßig wiederkehrende, das Schuljahr strukturierende und verbindende Ereignisse, bei denen Schüler, Lehrer und Eltern erleben, dass jeder Einzelne von ihnen ein notwendiger Teil der Schulgemeinschaft ist.
Zum Beginn eines jeden Schuljahres nimmt die gesamte Schülerschaft der Schele-Schule an der Einschulungsfeier teil, um sich der Verantwortung bewusst zu werden, die mit der Aufnahme der neuen Kinder in die Schulgemeinschaft verbunden ist. Jedem Erstklässler wird ein Patenschüler aus einer höheren Klasse zur Seite gestellt, um ihn durch das erste Schuljahr zu begleiten. Jedes Jahr veranstaltet die Schele-Schule ein Schulweihnachtsfest. Das Schuljahr wird abgeschlossen mit einem großen Sommerfest. Dabei versammelt sich die Schulgemeinschaft, um die 6. Klasse offiziell zu verabschieden, besondere Schülerleistungen zu ehren und um sich selbst bei Programm und Spiel zu erleben.
Auch die regelmäßige Durchführung von Sport- und Projekttagen, Exkursionen, Schulfahrten und Sprachreisen, wobei klassenübergreifend gemeinsame Erlebnisse geschaffen werden, dienen der Stärkung des Gemeinschaftsgefühls. Ebenso stellt die Teilnahme an Wettbewerben, Sportevents oder die alljährliche Inszenierung eines großen Theaterstückes Schüler und Lehrer vor Aufgaben, die nur gemeinsam zu lösen sind und deren gelungener Abschluss als ein Erfolg der gesamten Schulgemeinschaft empfunden wird.